Drei Transformatoren: Der Krieg in begrenzt-Serie wurden ebenfalls veröffentlicht. Diese werden zu Beginn des ersten Weltkriegs eingerichtet und Prime als zu identifizieren, sobald ein Angestellter Optronix benannt. [56] Beast Wars hieß auch rückwirkend, da die Zukunft dieser Kontinuität, mit der Profilserie mehr als trifft das Auge zeigt den Blick auf historische Dateien Detaillierung Dreamwave Zeichen und nimmt seinen Namen von dem ursprünglichen Megatron Predacon Megatron . [48] im Jahr 2004 inspiriert diese realen Universum auch drei Romane [57] und ein Dorling Kindersley Führer, dessen Schwerpunkt Dreamwave als die "wahre" Kontinuität, wenn Elemente im Universum der Zeichen zu diskutieren. In einer neuen Variante sind Primus und Unicron Geschwister, ehemals ein bekannt als The One. Transformatoren: Micromasters, nach dem Verschwinden der Arche, wurde auch veröffentlicht. Die realen Universum war gestört, als Dreamwave 2005 in Konkurs ging. [58] Dieses links die Generation eine Geschichte hängen und der dritte Band von The War Within halbfertig. Pläne für ein Comic-Buch zwischen Beast Wars und Beast Machines blieben auch nicht realisierte. [59]
Parallel zu Dreamwave veröffentlichte in Großbritannien der dortige Ableger des Panini Verlags eine eigene Comicserie zu Transformers: Armada, geschrieben von Simon Furman und gezeichnet von Andrew Wildman, die inhaltlich unabhängig von der Zeichentrickserie und der Dreamwave-Comicserie war und neun Hefte überdauerte. In Deutschland begann die zu Panini gehörende Dino Entertainment Ende 2003 parallel zur Ausstrahlung der Zeichentrickserie auf RTL 2 mit der Veröffentlichung der Dreamwave-Serie, stellte die Veröffentlichung jedoch aufgrund der kurzen Ausstrahlungsdauer der Serie im Fernsehen (RTL 2 zeigte innerhalb von fünf Wochen nur 20 Folgen) bereits nach zwei Ausgaben wieder ein.
Mit Transformers: The Dark Spark hat Hasbro ein Videospiel angekündigt, welches am 27. Juni 2014 in Deutschland für die PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii U und Nintendo 3DS erschien. Die Geschichte erzählt der bisherigen Spiele und des am 17. Juli 2014 in den deutschen Kinos anlaufenden Films Transformers: Ära des Untergangs verbinden wird.[42]

Optimus Prime und Megatron waren noch einmal überarbeitet, mit Prime jetzt ein Feuerwehrauto und Megatron ein sechs-Wechsler, deren Modi enthalten einen Drachen, Fledermaus, Jet, Land-Handwerk und einer riesigen Hand. Ein weiterer G1 Charakter, ein neues Spielzeug für diese Zeile zu erhalten war Ultra Magnus, der mit Optimus Prime zu bilden Omega Prime kombinieren könnte. Anderen Combiner entstanden für die Serie zu, z. B. Deponien und Schiene Racer. BRUTICUS, eine weiche aus G1 war auch Kundenpläne und in der Serie mit einem übereinstimmenden Spielzeug Wiederveröffentlichung eingeführt. Die Combaticons, die Bruticus bildeten, waren die ersten der Decepticons in der Show zusammen mit Geißel, eingeführt werden, die als Spielzeug ein schwarzer Repaint von G2 Laser Prime war. Diese waren nicht nur Spielzeug für diese Serie, mit vielen aus vergangenen Linien werden neu gestrichen und in RID Kartons verpackt wieder freigegeben werden. Robots In Disguise war verantwortlich für die Einführung viele Konzepte, die oft in den nächsten Versionen der Transformatoren wiederverwendet werden würde.

Ende 1993 Relaunch Hasbro das Transformers-Franchise mit der Generation 2-Linie, mit der Produktion wieder weitgehend von Takara geleistet wird. Die Untergruppen-Konzept wurde mit für das erste Jahr abgeschafft, aber es gab keine neuen Formen oder Zeichen. Generation 2 verwendet wieder die Formen für viele der Charaktere aus den Jahren 1984 und 1985 Linie, wobei vor allem verschiedene Farbschemata und Oberflächen, sowie verschiedene Waffen und Zubehör. Megatron Figur wurde später veröffentlicht. Wie bereits erwähnt, Megatrons original Alternativmodus oder "Umwandlung Identität", war eine Pistole mit Anhängen, sondern in zwei Generation, dies änderte sich mit einem Tank aus Sicherheitsgründen und Sicherheitsbedenken. Die meisten der 1994 Figuren waren Re-releases oder Umfärbungen der Europäischen G1 Releases.
Machine Wars Transformers war eine kurzlebige Serie, die 1996 parallel zur Beast Wars-Serie exklusiv in Läden der amerikanischen Spielwarenkette KB Toys erhältlich war. Im Gegensatz zur Beast Wars-Serie, deren Schwerpunkt Tierformen für die Transformers waren, verfügten die Machine-Wars-Figuren wieder über Fahr- und Flugzeugformen. Bei den einzelnen Figuren handelte es sich dabei zum Teil um Varianten von Figuren, die zwischen 1991 und 1993 bereits in Europa erschienen waren, während andere Figuren ursprünglich für die Generation 2-Serie entwickelt worden, dort jedoch nie zum Einsatz gekommen waren. Ein Großteil der Machine-Wars-Figuren verwendete die Namen von Figuren aus den Anfangsjahren der Originalserie. In Europa waren die Machine-Wars-Figuren dagegen nie erhältlich.[7]
Fiktive Beiträge auch im Laufe der Jahre gestiegen. Vor 2005 veröffentlicht die meisten Konventionen einen einzigen Comic, oft begleiten die Spielzeuge, die dieses Jahr veröffentlicht. Da Spaß Publikationen die Lizenz ausgegangen, jedoch das jährliche BotCon komische wurde ergänzt durch Online-Text-Geschichten exklusiv auf der offiziellen Club-Website, und eine zweimonatliche Zeitschrift ausgesandt, um Mitglieder mit einer sechs-seitigen Comic in jeder Ausgabe. Zusammengefasst unter dem Oberbegriff "Transformers: Chronik", beschäftigt sich Spaß Publikationen Fiktion mit einer Vielzahl von bestehenden Transformers-Franchise, einschließlich der Generation 1, Beast Wars und Cybertron sowie neue Universen erstellt speziell von Fun Publications wie TransTech und Shattered Glass.
Das Video-Spiel Kampf um Cybertron wurde 2010 veröffentlicht und im selben Universum wie die Transformatoren eingestellt werden soll: Prime Cartoon. Krieg um Cybertron Spielzeug erschienen als die erste Welle der Generationen-Linie, und Prime Spielzeug erschienen zuerst als eine Reihe von Erstausgabe Spielsachen und sind derzeit unter den Prime veröffentlicht: Robots in Disguise-Linie. Das Spiel hat auch ein Buch mit dem Titel Transformers: Exodus und seine Fortsetzung mit dem Titel Transformers: Exiles, von denen die erste besteht aus Vorgeschichte bis zum Beginn des Spiels & Letzteres enthält die Ereignisse im Vorfeld zu Generation 1. Hasbro und dem kalifornischen Online-Spiel Roblox arrangiert eine Veranstaltung zur Förderung der Karikatur. [75]
Fiktive Beiträge auch im Laufe der Jahre gestiegen. Vor 2005 veröffentlicht die meisten Konventionen einen einzigen Comic, oft begleiten die Spielzeuge, die dieses Jahr veröffentlicht. Da Spaß Publikationen die Lizenz ausgegangen, jedoch das jährliche BotCon komische wurde ergänzt durch Online-Text-Geschichten exklusiv auf der offiziellen Club-Website, und eine zweimonatliche Zeitschrift ausgesandt, um Mitglieder mit einer sechs-seitigen Comic in jeder Ausgabe. Zusammengefasst unter dem Oberbegriff "Transformers: Chronik", beschäftigt sich Spaß Publikationen Fiktion mit einer Vielzahl von bestehenden Transformers-Franchise, einschließlich der Generation 1, Beast Wars und Cybertron sowie neue Universen erstellt speziell von Fun Publications wie TransTech und Shattered Glass.
Während Optimus Reisen durch den Weltraum landete er auf dem Planeten Paradron, um Energon zu tanken,wird aber von einer Gyronischen Wache gestört.Optimus erklärt, dass er und die Autobots in den letzten paar Jahren auf der Erde waren, um die Menschheit von Megatron und den Decepticons zu verteidigen, und dass er kürzlich die Erde verlassen hatte, um nach Cybertron zurückzukehren und seine Schöpfer zu konfrontieren.
Ab 1994 erschienen zunehmend neu entwickelte Figuren, ferner auch Figuren, die bereits zuvor in Europa erschienen waren. Häufig verwendeten die Figuren dabei auch die Namen bekannter Figuren aus den Anfangsjahren der Originalserie, obwohl sie darüber hinaus wenig Ähnlichkeit mit diesen aufwiesen.[7] Transformers: Generation 2 erwies sich jedoch letztendlich nicht als der erhoffte Erfolg, weshalb die Serie schon 1995 eingestellt wurde und viele bereits geplante Figuren unveröffentlicht blieben. Einige davon erschienen später dennoch im Rahmen anderer Transformers-Serien. Inzwischen war auch eine kurzlebige Generation 2-Comicserie bei Marvel Comics erschienen, ferner hatte es auch eine Zeichentrickserie gegeben, bei der es sich jedoch lediglich um eine Neuauflage der Originalserie mit zusätzlichen Sound- und Computereffekten handelte.

Die Verwandlungsformen der "Transformers" sind häufig mal mehr, mal weniger realistisch gestaltete Autos, Lastwagen, Flugzeuge, Hubschrauber, Raumschiffe, Militärfahrzeuge oder Wasserfahrzeuge. Andere wiederkehrende Verwandlungsformen sind Alltagsgegenstände wie Radios, Mikroskope, Waffen, Mobiltelefone oder Armbanduhren. Eine dritte Kategorie häufig vorkommender Verwandlungsformen sind Tiere, die entweder „realistisch“ gestaltet sind oder aber mechanische Nachbildungen der jeweiligen Tierformen darstellen. Es gibt zudem aber auch noch Figuren, die sich in die Planeten transformieren, wie den Planetenfresser Unicron und den Planeten Cybertron, welcher sich zum "absoluten Schöpfer Primus" transformieren kann.
Unter Fans allgemein unter dem Namen Classics bekannt (ein Name, der zumindest auch auf der Hasbro-Webseite zum Einsatz kam), verzichteten die Figuren selbst auf diesen Titel und trugen auf der Verpackung selbst stattdessen nur den Titel Transformers: Robots in Disguise, lediglich die Preissegmente waren als Classic Deluxe bzw. Classic Voyager ausgezeichnet. Hinzu kamen zahlreiche andere Figuren wie neue Mini-Cons und Exklusivveröffentlichungen, ferner auch eine Neuauflage der „20th Anniversary Optimus Prime“-Figur, die anlässlich der Veröffentlichung einer neuen DVD-Fassung des Zeichentrickfilms The Transformers: The Movie durch Sony BMG erschien.
In Deutschland war die Serie 1985 für Haushalte mit Kabelfernsehen in der englischsprachigen Originalfassung, die auf dem britischen Sky Channel ausgestrahlt wurde, zu empfangen, bis selbiger im Kabelnetz durch Eurosport ersetzt wurde. Eine deutschsprachige Fassung der Serie wurde dagegen erst ab dem 7. April 1989 auf RTL plus ausgestrahlt,[36] wobei die Reihenfolge der Episoden keinem erkennbaren Schema folgte und bis zum 29. Februar 1992 nur 39 von insgesamt 98 Episoden ausgestrahlt wurden. Für die Synchronisation war hier die Polyband GmbH aus München zuständig. Sowohl in den USA als auch in Deutschland wurde die Serie auch auf DVD veröffentlicht, jedoch beschränkt sich die Auswahl der auf den deutschen Boxen enthaltenen Folgen auf wenige der von RTL ausgestrahlten Episoden, wobei eine inhaltliche Reihenfolge erneut nicht erkennbar ist.

Während Nebelwand die nächste Primzahl zögerte, versichert Optimus erzählte ihm, dass die Matrix die Entscheidung der nächsten Primzahl ist. Ähnlich wie bei seiner letzten Begegnung, Rauch hört der verletzten Primes gefragt, wer vor ihm und in seinem Geist seinen ehemaligen Mentor steht, Alpha Trion versucht Optimus gemeinsam mit den AllSpark zu überzeugen. Er zögert, wie er sagt, dass er fürchtet sich nicht an den AllSpark, aber er fürchtet, die Matrix der Führerschaft wählt. Allerdings gingen seine Lichter aus. Infolgedessen seine Funken Kammer öffnet sich und zeigt eine leuchtende Matrix der Führerschaft. Nicht bereit, Optimus lassen sterben, Nebelwand legt die erhaltenen Schmiede in seine Hand und eine Welle von Licht erhellt die Höhle.
Die 1984 und 1985 Spielzeug Linien enthalten mehrere Figuren hervorzuheben. Megatron, der Decepticon Führer, ursprünglich eine realistische Walther P38 Pistole mit Lager und Lauf-Erweiterungen und Umfang umgewandelt. Das Megatron Spielzeug verzögerte sich bis 1985 zur Veröffentlichung im Vereinigten Königreich. Die Constructicons waren das erste Team der "Gestalt" in der Transformers-Reihe, aber waren anders als die meisten nachfolgenden Gestalt Teams, dass sie aus sechs Mitgliedern anstelle von fünf bestanden. Der Autobot Jetfire wurde neu lackiert von Macross Spielzeug, speziell die VF-1 "Walküre", und das Zeichen wurde umbenannt Skyfire in animierte TV-Serie-Programm aus urheberrechtlichen Gründen.
Diese Zahl ist ein Re-release der Cyberverse Optimus Prime Figur oben, aber mit einem Anhänger. Der Anhänger kann mit Scout-Klasse bis zu Krieger-Klasse Figuren interagieren. Freuen Sie sich auf einen "Kanone" Aktion Sturmangriff, wo kleine Kanonen aus der Vorderseite des Anhängers kippen. Der Anhänger, bei offenen, gefaltet hat einen Turm, den eine Scout-Klasse Figur unbeholfen auf passt. Eine einzelne Krieger-Klasse (oder kleiner) in den Trailer im Fahrzeugmodus Auto verstaubar.
Optimus Prime wird dann informiert, dass Megatron den Kern von Cybertron mit dunklem Energon infiziert hat und den Auftrag erhält, den Schaden rückgängig zu machen. Nach Rettung Omega Supreme, Optimus, Ironhide und Prowl kämpfen sich ihren Weg bis ins Mark, aber es ist zu spät. Der Kern teilt Optimus mit, dass es viel zu sehr beschädigt ist. Es kann selbst reparieren, indem Sie Herunterfahren, aber es wird Millionen von Jahren dauern. Bis dahin müssen Cybertron kalten, kargen und unbewohnbar geworden. Der Kern gibt Optimus ein kleines Stück von sich selbst sagen, dass es noch überleben wird, solange das Stück funktioniert. Optimus nimmt die Last und der Kern gibt die Autobot Matrix der Führung.

Ich habe meinem 6jährigem Sohn zunächst einen anderen Transformer geschenkt, den "Transformers Movie 2 Autobot Optimus Prime 89165", aber da er inszwischen 5 Transformer hat, ist er jetzt ein echter Profi im Transformieren. Bis Weihnachten waren Cars-Autos das Größte (und sind es noch), aber nun sind die Transformer eindeutig vorn! Das Transformieren war Weihnachten nicht einfach, aber inzwischen hat mein Sohn unglaublich dazugelernt. Er hat jetzt eine tolle Fingerfertigkeit entwickelt und schaffte neulich den neuen Transformer beim ersten Mal in weniger als 30 Minuten. Da alle Transformer anders sind, muss man jeden neu lernen. Das heißt aber auch, dass es ohne lernen eben nicht geht! Aber das möchte ich hier einmal in den Vordergrund stellen: Mein Sohn hat seine Fingerfertigkeit enorm verbessert. Mit Playmobil kann man toll spielen, aber nicht die Feinmotorik derart verbesssern. Die meisten Kinder gehen wohl ab 6-8 Jahren nahtlos in die Spielkonsolenzeit über. All die Wii-Kids werden wohl als Eltern auch keinen Transformer zusammenkriegen. Es ist keine Frage des Alters, ob man transformieren kann, sondern eine Frage der Neugier und Fingerfertigkeit. Da alle Kinder neugierig sind, haben sie es eigentlich leichter mit einem spannenden Thema die Fingerfertigkeit zu erlangen, die ihre Eltern manchmal nicht haben. Man muss allerdings etwas durchhalten und nicht gleich aufhören.


Das erste Unicron Trilogie Optimus Prime Spielzeug verwandelt sich in ein Longnose-LKW-Fahrerhaus erfundene Modell. Seine klaren Kunststoff-Schornsteine können lösen bilden eine doppelläufigen Pistole, die er im Robotermodus halten kann und eine Taste auf der Oberseite seines Kopfes bewirkt, dass seine Mouthplate zu hoch und runter zu wackeln, als ob er (die Ironie ist, dass redeten, während dies eine bekannte Eigenschaft von G1 Cartoon war Optimus Prime, der Armada animierte Serie, diese Prime Mouthplate statisch geblieben, wenn er sprach). Er kann auch eine große Kanone, die gespeichert sind in seinem Wohnwagen, und seine Brust kippt nach unten, um eine (nicht abnehmbar) Matrix der Führerschaft zu offenbaren. Er ist mit seinem Mini-Con Partner Zündkerze verpackt. < Iframe Breite = "560" Höhe = "315" Src = "https://www.youtube.com/einbetten/9Ax3zZtxkaU"Frameborder ="0"lassen ="Autoplay; verschlüsselt-Medien"Allowfullscreen >
×