Auch in Europa, darunter auch in Deutschland, war zunächst Kenner für den Vertrieb der Beast Wars-Figuren zuständig, doch genau wie in den USA wurde dieser später von Hasbro übernommen. Bei der Gelegenheit wurde auch das Unternehmen GiG, das bis dahin den Vertrieb in Italien übernommen hatte, durch die italienische Hasbro-Tochter abgelöst. Die europäischen Figuren waren weitestgehend mit den US-Gegenstücken identisch, allerdings kamen hier zwei exklusiv in Europa erhältliche Varianten hinzu.[7][15]
Ich habe meinem 6jährigem Sohn zunächst einen anderen Transformer geschenkt, den "Transformers Movie 2 Autobot Optimus Prime 89165", aber da er inszwischen 5 Transformer hat, ist er jetzt ein echter Profi im Transformieren. Bis Weihnachten waren Cars-Autos das Größte (und sind es noch), aber nun sind die Transformer eindeutig vorn! Das Transformieren war Weihnachten nicht einfach, aber inzwischen hat mein Sohn unglaublich dazugelernt. Er hat jetzt eine tolle Fingerfertigkeit entwickelt und schaffte neulich den neuen Transformer beim ersten Mal in weniger als 30 Minuten. Da alle Transformer anders sind, muss man jeden neu lernen. Das heißt aber auch, dass es ohne lernen eben nicht geht! Aber das möchte ich hier einmal in den Vordergrund stellen: Mein Sohn hat seine Fingerfertigkeit enorm verbessert. Mit Playmobil kann man toll spielen, aber nicht die Feinmotorik derart verbesssern. Die meisten Kinder gehen wohl ab 6-8 Jahren nahtlos in die Spielkonsolenzeit über. All die Wii-Kids werden wohl als Eltern auch keinen Transformer zusammenkriegen. Es ist keine Frage des Alters, ob man transformieren kann, sondern eine Frage der Neugier und Fingerfertigkeit. Da alle Kinder neugierig sind, haben sie es eigentlich leichter mit einem spannenden Thema die Fingerfertigkeit zu erlangen, die ihre Eltern manchmal nicht haben. Man muss allerdings etwas durchhalten und nicht gleich aufhören.
Der Exodus, Verbannten und Vergeltung Roman-Trilogie, wurden die folgenden von den dreizehn erwähnt - Prima, das Lüttich Maximo Megatronus Prime, Solus Prime, Nexus Prime und Amalgamous Prime. Das Buch Transformers: The Bund Primus würde beleuchten weiter das Konzept der dreizehn durch die Einführung von allen dreizehn Mitgliedern. Es wurde später mit, dass die Kontinuität ausgerichtet getrennt vom Rest des Multiversums Transformatoren, wurde als Optimus Prime offenbart wurde, um das letzte Mitglied zu sein.
Von 2001 bis 2006 veröffentlichte der britische Verlag Titan Books in Zusammenarbeit mit Simon Furman Nachdrucke der Marvel-Geschichten in Form von Sammelbänden. Den Anfang machte der Band All Fall Down, der die US-Hefte 69–74 enthielt. Danach wurden in nicht immer chronologischer Reihenfolge beinahe alle 80 Hefte der regulären Serie, die vier Hefte der Headmasters-Miniserie sowie die zwölf Generation-2-Hefte nachgedruckt. Außerdem veröffentlichte Titan Sammelbände eines Großteils der UK-Geschichten, häufig inhaltlich sortiert nach mehrteiligen Geschichten, angefangen mit dem Mehrteiler Target: 2006 aus den UK-Heften 78–88. In Deutschland wurde keiner der Bände veröffentlicht. Derzeit erscheinen im Verlag IDW Publishing außerdem weitere Nachdrucke der Marvel-Geschichten im Rahmen der Serien Transformers: Generations und Transformers: Best of UK.

1989 erweiterte Hasbro das „Pretender“-Konzept um Hüllen in Fahrzeugform, brachte mit den „Classic Pretenders“ einige beliebte Charaktere aus den Anfangsjahren zurück und führte mit den winzigen „Micromasters“ zudem ein Konzept ein, das eine Antwort auf Galoobs Micro Machines darstellte. Zu den „Micromasters“ gab es auch zahlreiche Fahrzeuge und Stationen, die sich zu ganzen Spielwelten verbinden ließen. 1990 führte Hasbro schließlich die „Action Masters“ ein, vollbewegliche Actionfiguren, die zwar zum Teil auf Charakteren der Anfangsjahre basierten, jedoch nicht länger verwandelt werden konnten. Stattdessen verfügten sie über verwandelbare Fahrzeuge und Zubehörteile. Damit beschränkte sich das Angebot in den Jahren 1989 und 1990 jeweils auf zwei übergreifende Konzepte.[10]
Lockdown gesperrt Optimus in einer Zelle neben seiner ehemaligen Kollegen Ritter, jetzt die Dinobots, und sagte ihm, dass seine Schöpfer ihn eingestellt, wie sie ihm ihren Willen zu tun wollte, aber wollte, dass alle anderen Transformator getötet. Schließlich kehrte die Autobots für ihn und sie Heck Sperate Schiff mit Dinobots, losgelöst und entkam vor Sperrung nach Deep Space. Auf dem Boden vereint die Autobots mit den Yeagers wo Gehirne als Megatron Galvatrons wahre Natur, die KSI manipuliert hat offenbart, zu ihm einen neuen Körper und Armee. Tessa sagte ihnen, dass Lockdown Savoy ein Samenkorn gegeben hatte. Optimus erkannte, dass sie die gleichen waren einer anderen Spezies zu Cyberform Erde, wischte sich die Dinosaurier im Prozess verwendet. Galvatron wollte die gleichen Samen zu zerstören die größte Stadt der Menschen und den Wiederaufbau seiner Decepticon Armee. Optimus nahm seine Autobots und die Yeagers abrufen die Samen, aber erklärt, dass er mit der Menschheit fertig war, bis Cade es geschafft, einen Sinn in ihm wieder zu sprechen. 

Weil die Konventionen von Hasbro offiziell sanktioniert werden, konnten Moderatoren, offizielle, Limited Run Spielzeug, Fiktion und andere waren zum Verkauf an BotCon produzieren. Die BotCon Spielzeuge sind im Laufe der Jahre dramatisch gewachsen. 1994 wurde eine einzelne Figur für Teilnehmer zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2010 wurden fünfzehn verschiedene Figuren durch eine Sammlung von Box-Sets, Souvenir-Pakete und Klassen Anpassung zur Verfügung.


Beast Wars enthalten Elemente aus der G1 Cartoon-Serie und Comics. Attribute aus dem Zeichentrickfilm genommen gehören Transformatoren, die weibliche, waren das Erscheinungsbild von Starscream (wer erwähnt getötet Weg von Galvatron in The Transformers: The Movie), und Erscheinungen der Plasmakammer Energie und Schlüssel zum Vector Sigma. Die Nennung von Transformator-Schiff, die "Arche" (und Verweis auf 1984, dem Jahr der Transformatoren an Bord wiederbelebt wurden) und den Charakter, Ravage gezeigt so intelligent und Cybertron mit einem Bio-Kern wurden Elemente aus den Comics übernommen.
Zurück auf der Erde Optimus wiederbelebt Sentinel mit der Matrix, aber er Wimpern bei Optimus bevor Sie feststellen, dass er wieder lebt. Sentinel ist jedoch Sadenned zu erfahren, dass Cybertron verloren ging und die meisten der Säulen verschwunden waren. Mearing dann Newsletter Senitnel, das seine Technologie vorenthalten, trotz Optimus' Reasurances wäre, die Sentinel auf ihrer Seite war. Optimus trafen sich später mit Sentinel in Afrika, wo He Relfected auf der Erde Schönheit der alten Zeiten und Optimus versuchte Sentinel Führung wieder geben aber die ältere Prime abgelehnt, wird nicht mit Erde. 
Für Transformers: Generation 1 und Transformers – Der Kampf um Cybertron übernahm Peter Cullen die Syncronisation des G1 Optimus Primes. Später über nahm Gary Chalk die Rolle des G1 Optimus Primes für die Fernsehserie Beast Machines: Transformers. In der deutschen Version von Transformers: Generation 1 wurde der G1 Optimus Prime von Willi Röbke gesprochen, bis auf in der G1-Folge Erwachen im Dunkeln, für welcher Hans-Rainer Müller den G1 Optimus Prime sprach. In der deutschen Version von Transformers: Generation 2 und in der TV-Synchronfassung von Transformers – Der Kampf um Cybertron wurde der G1 Optimus Prime von Thomas Rau gesprochen.
In den USA hatte Hasbro ursprünglich eine Nachfolgeserie zu Beast Machines mit dem Titel Transtech geplant, doch aufgrund der negativen Fanreaktionen auf Beast Machines sowie genereller finanzieller Schwierigkeiten bei Hasbro – die Firmenzentrale in Cincinnati wurde geschlossen und nach Rhode Island zurückverlegt, viele Mitarbeiter wurden entlassen – kam die Serie nie über die Planungsphase hinaus. Stattdessen vereinbarte Hasbro mit Takara die Entwicklung von drei neuen Serien. Um die Zeit bis zur Fertigstellung zu überbrücken, veröffentlichte Hasbro 2001 die Spielzeugfiguren aus der Car Robots-Serie unter dem Titel Transformers: Robots in Disguise. Denselben Titel trug auch die synchronisierte Fassung der Zeichentrickserie, die auf dem Sender Fox Kids ausgestrahlt wurde. Die Synchronisation nahm sich dabei viele Freiheiten gegenüber der japanischen Originalfassung, so enthielten die Dialoge zahlreiche Easter Eggs in Form von Verweisen auf frühere Transformers-Serien. Infolge der Terroranschläge am 11. September 2001 wurden jedoch viele der späteren Folgen erst mit Verzögerung oder sogar überhaupt nicht ausgestrahlt, einige davon zudem auch nur in gekürzter oder anderweitig bearbeiteter Fassung.
Prime hatte bald andere Dinge zu kümmern, wie Magnus auf der Erde angekommen Skontobeträge der Matrix, die er glaubte zu Recht sein, um jeden Preis. Prime, die sich weigerten zu wehren, wurde von Magnus schwer verletzt. Magnus verfolgt Optimus auf eine einsame Insel, wo er vorgab, bieten ihm die Hand der Freundschaft, nur um zu versuchen, die Matrix für sich selbst zu absorbieren. Während des Kampfes die Brüder in Form von Omega Prime, auch bekannt als der Gott Feuer Konvoi kombiniert. Über diesen Link war Magnus auch in der Lage, die Kraft der Matrix zu channeln, die er verwendet, um die Autobot-Brüder in neu farbige Formen zu gönnen. Prime fuhr fort, die Decepticons kämpfen bei vielen anderen Gelegenheiten. Magnus Free Agent blieb, weigert sich, von seinem Bruder, Bestellannahme schwand im Laufe der Zeit seine Feindseligkeit, und er half häufig die Autobots durch die Kombination mit Prime, den Predacons und den Decepticons zu kämpfen. In der finalen Schlacht mit Megatrons neue Form, Galvatron, die beiden Brüder schließlich versöhnt. Gemeinsam Galvatron im Erdkern konfrontiert und ihn ein für allemal besiegt.

Im Laufe der Jahre die G1 Figuren haben starred auch in Kreuzungen mit anderen Hasbro Eigenschaft G.I. Joe, aber waren diese Frequenzweichen von Marvel veröffentlicht in Kontinuität mit ihren größeren Storyline, diejenigen von Dreamwave und G.I. Joe Verlag veröffentlicht Des Teufels Due Publishing besetzen ihre eigene separate realen Universen. Des Teufels rechtzeitig verantwortet die terroristische Organisation Cobra zu finden und die Transformatoren zu reaktivieren. Die Dreamwave Version Satz reimagines bekannte G1 und G.I. Joe Charaktere in einem Weltkrieg Einstellung und eine zweite limitierte Serie wurde in der heutigen Zeit freigegeben werden, obwohl Dreamwaves Bankrott es bedeutete wurde nach einem einzelnen Thema abgebrochen. Teufels Due hatte Cobra die Transformatoren in vertrauten Cobra Fahrzeuge verwandeln Reengineering und veröffentlicht weitere Mini-Serie, die die Reisen durch die Zeit, Zeichen gesendet Serpentor und konfrontiert mit der kombinierten Bedrohung des Cobra-La und Unicron zu kämpfen. Während dieser Zeit teams Cobra mit den Decepticons. IDW Publishing hat ihre eigenen Crossover geäußert. [60]


Als sie sich zurückgezogen hatten wurden sie sofort von den selbstgebauten Transformern Galvatron und Stinger angegriffen.Später mischte sich Lockdown in den Kampf ein und nahm Optimus mit.Als die anderen Autobots erfuhren das Optimus von Lockdown entführt wurde ,starteten sie eine Befreiungsaktion in der sie sich in Lockdowns Schiff schlichen und Optimus befreiten.Es kam dann später zu einem Kampf in Hong Kong in der die Autobots und die Decepticons um die "Saat" kämpften.Die Autobots waren stark, in der Überzahl da sie die Dinobots als Verbündete hatten.
Zu den Transformers gibt es zahlreiche Fanconventions, von denen eine sogar offiziell von Hasbro lizenziert ist. Die jährlich abgehaltene BotCon wurde ursprünglich 1994 von den Brüdern Jon und Karl Hartman ins Leben gerufen, an der ersten Convention in Fort Wayne, Indiana nahmen 180 Besucher teil. In den Folgejahren wurde die BotCon zunächst von wechselnden Einzelpersonen organisiert, bis die Hartman-Brüder 1997 zur Finanzierung der BotCon gemeinsam mit Glen Hallit das Unternehmen 3H Enterprises gründeten. Von Anfang an stellte Hasbro den jeweiligen Veranstaltern der BotCon Exklusivfiguren zur Verfügung, bei denen es sich zunächst um unveröffentlichte Figuren handelte. In späteren Jahren handelte es sich dabei jedoch um Varianten bereits erschienener Figuren, die über neue, von den Veranstaltern der Convention ausgesuchte Farben trugen und in zunehmend professioneller gestalteten Verpackungen erhältlich waren. Auch offiziell von Hasbro genehmigte Comics waren im Rahmen der BotCon erhältlich. Es gab sogar Ableger der BotCon in Japan und Europa, die sich jedoch beide nicht lange hielten.
In Japan wurde Beast Machines erst zur Jahreswende 2004/2005 unter dem Titel Beast Wars Returns auf einem Satellitensender ausgestrahlt. In Deutschland lief die komplette Serie, synchronisiert von Arena Synchron, ab 2000 auf dem zu Premiere gehörenden Sender K-Toon. 2007 wurde die Serie in Deutschland zudem in zwei Staffelboxen auf DVD veröffentlicht.
Die ursprüngliche Serie trug offiziell den Namen „The Transformers“ und warb mit dem Slogan „More than Meets the Eye“ (ab 1987 „More... Much more than Meets the Eye“). Fans gaben der Serie später rückwirkend den Namen „Generation One“, kurz „G1“, der sich vom Titel der Folgeserie, Transformers: Generation 2, ableitet und mittlerweile auch von Hasbro verwendet wird.
Als die Autobots mit dem Gerät fuhren, machte Agent Fowler eine kleinere Gespräch mit Optimus über das Böse auf der Erde existieren, bevor das Autobot-Team kam. Als Agent Fowler vorschlug, dass Optimus Musik hört, ein kleines Team von verrückten Menschen kommen auf das gesehene. Einer von ihnen sagte zu ziehen vorüber und Agent Fowler war in der Lage bis zum Versand eines, das an Bord der LKW kam. Optimus sagte sein Team im Fahrzeugmodus zu bleiben und sie hinunter geleitet weiter mit diesen Leuten. Nach Reisen durch einen Tunnel, konnte das Team setzen Sie das Gerät in einem vorbeifahrenden Zug, während hinter M.E.C.H. war. Die Decepticon-Truppen kamen auf gesehen und Optimus informiert Agent Fowler, die es notwendig ist, auf Sicht zu verwandeln. Das Team verwandelt ihre Robotermodi und die Vehicons angegriffen. Als Agent Fowler Optimus, dass M.E.C informiertH wusste über ihren Plan, Optimus durch einen Baum, der eine Vehicon hielt, ausgeschlagen war. Optimus flog von der Klippe und wurde bewusstlos. Nach einiger Zeit konnte sich Optimus wieder bewusst und fuhren ab, um Jack und Miko vor einem Absturz im Inneren des Zuges zu sparen. Sie waren in der Lage, das Gerät von M.E.C.H Soldaten und die Soldaten mit ihrem Anführer, Silas zu sichern. Arcee in Frage gestellt, auf denen Optimus und Agent Fowler war sagt Optimus einen Zug zu fangen. Optimus war in der Lage, neben dem Zug zu fahren und hielt die Front des Zuges mit all seiner Kraft. Der Zug konnte abzuhalten gehen über die beschädigten Gleise, die M.E.C.H. gesprengt hatte. Silas in seine Hubschrauber und Ratsche Comm-Links Optimus zu Fragen, ob er und die Kinder intakt waren gelassen. Optimus sagt ihm, dass sie okay und über ein weiteres Team von bösen Decepticons in der menschlichen Haut waren.
Optimus Prime Statue wurde versehentlich durch Sideswipe zerstört, als Strongarm klopfte ihn in die Statue rechtes Bein die ließ es fallen und brechen auseinander. Bevor die Statue kam, hatte Hummel eine Vision von Optimus Prime führte ihn zu einer Nachricht über die Erde. Es zeigte sich, dass Optimus Prime Koordinaten auf die Erde verlassen und er Hummel auf der Erde für eine neue Mission in einer anderen Vision zu gehen brauchte.
Eine offiziell anerkannte Fan-treffen (in der Regel BotCon genannt) hat fast jedes Jahr seit 1994 stattgefunden. Die ersten paar Konventionen wurden von einzelnen Fans organisiert, aber eine Ventilator-gebildete Firma namens 3H Unternehmen (später geändert zu 3H Productions) von 1997 bis 2002 die Lizenz an BotCon befestigt. Die Lizenz wurde durch eine neue Organisation namens Spaß Publikationen im Jahr 2005, die es bis 2016 nach denen Hasbro die Lizenz als Teil einer Strategie vieler seiner Medien-Franchise statt (einschließlich G.I. Joe, M.A.S.K., Rom Raum Ritter zusammenführen zurückgefordert gesichert , Micronauts und Visionaires in einem einzigen Universum.
Diese Zahl ist ein Re-release der Cyberverse Optimus Prime Figur oben, aber mit einem Anhänger. Der Anhänger kann mit Scout-Klasse bis zu Krieger-Klasse Figuren interagieren. Freuen Sie sich auf einen "Kanone" Aktion Sturmangriff, wo kleine Kanonen aus der Vorderseite des Anhängers kippen. Der Anhänger, bei offenen, gefaltet hat einen Turm, den eine Scout-Klasse Figur unbeholfen auf passt. Eine einzelne Krieger-Klasse (oder kleiner) in den Trailer im Fahrzeugmodus Auto verstaubar.
Die Auswahl der Figuren beinhaltete nicht nur Charaktere aus der Originalserie, den Beast Wars und Beast Machines, Robots in Disguise, der Alternators-Serie und zuletzt sogar aus dem Kinofilm von 2007, sondern auch Figuren, die auf Designs aus der Comicserie Transformers: The War Within aus dem Verlag Dreamwave Productions basierten. War Within-Zeichner Don Figueroa selbst war auch an der Entwicklung der Figuren beteiligt. Die Verkaufszahlen der Reihe waren jedoch nicht besonders gut, weshalb viele Figuren erst mit Verzögerung im Herbst 2007 erschienen und die Reihe schließlich komplett eingestellt wurde. Einige bereits produzierte Nachzügler sollen 2008 als Exklusivveröffentlichungen nachgereicht werden, während einige weitere Prototypen, die Hasbro im Rahmen der BotCon 2007 präsentierte, nie in Serie gingen. 2009 erschienen noch einmal einige Figuren, diesmal jedoch ausnahmslos Varianten und Neuauflagen bereits zuvor veröffentlichter Figuren.
Nach der Einnahme eines Volltreffer von der einstürzenden Basis, Optimus wurde schwer verletzt und war bald darauf entdeckt zu werden durch die Decepticons vor, durch die Nebelwand, die nahm ihn in eine unterirdische Höhle gerettet. Da Optimus stöhnte, Nebelwand sagte ihm, dass er jetzt sicher war und seine Energie zu reservieren. Als Vorwand bereit, für Ratchet begeben, Optimus erzählte Nebelwand nicht zu und verbalisiert seinen Glauben, dass es keine Hoffnung. Obwohl Nebelwand durch seinen Wortlaut verwechselt wurde, begann er zu starren auf seinen Führer nicht mehr reagiert.

Drei Transformatoren: Der Krieg in begrenzt-Serie wurden ebenfalls veröffentlicht. Diese werden zu Beginn des ersten Weltkriegs eingerichtet und Prime als zu identifizieren, sobald ein Angestellter Optronix benannt. [56] Beast Wars hieß auch rückwirkend, da die Zukunft dieser Kontinuität, mit der Profilserie mehr als trifft das Auge zeigt den Blick auf historische Dateien Detaillierung Dreamwave Zeichen und nimmt seinen Namen von dem ursprünglichen Megatron Predacon Megatron . [48] im Jahr 2004 inspiriert diese realen Universum auch drei Romane [57] und ein Dorling Kindersley Führer, dessen Schwerpunkt Dreamwave als die "wahre" Kontinuität, wenn Elemente im Universum der Zeichen zu diskutieren. In einer neuen Variante sind Primus und Unicron Geschwister, ehemals ein bekannt als The One. Transformatoren: Micromasters, nach dem Verschwinden der Arche, wurde auch veröffentlicht. Die realen Universum war gestört, als Dreamwave 2005 in Konkurs ging. [58] Dieses links die Generation eine Geschichte hängen und der dritte Band von The War Within halbfertig. Pläne für ein Comic-Buch zwischen Beast Wars und Beast Machines blieben auch nicht realisierte. [59]
In Transformers: Robots in Disguise (ein animierte Fortsetzung Transformers: Prime), dreizehn Primzahlen werden gezeigt, um in das Reich der Primzahlen zu wohnen, wo Optimus Prime derzeit wohnhaft ist. In "Out of Focus" erscheint Micronus Prime (geäußert von Adrian Pasdar) wo er Optimus Prime trainiert, wie er sich für eine böse vorbereitet, die Cybertron und Erde bedrohen würde. Micronus Prime verwendet einige generische Mini-Cons in seiner Ausbildung. Nach einigen Schwierigkeiten gelang es Optimus Prime Micronus Prime Trainingsübung übergeben. Eine Anzahl von Mitgliedern der dreizehn Primzahlen erscheinen in "Schlachtfelder, Teil 1", einschließlich Vector Prime (geäußert von Troy Baker), die Optimus Bereitschaft zum Kampf gefallen Megatronus/The zweifeln. Trotzdem schickt Micronous Optimus auf Erde, vermutlich wieder auferstehen ihn in der realen Welt, wo er zum Kampf Megatronus (geäußert von Gil Gerard) rechtzeitig eintrifft. Nachdem die gefallenen offenbar getötet wird, beschließt, Optimus auf seinen Wunsch hin mit Bumblebees Team auf der Erde zu bleiben obwohl Optimus besagt, dass es nur werden, wenn er seinen gleich als Marktführer ist. In "Überladen, Teil 1" Micronus erscheint wieder kurz die zusätzliche Stromversorgung wiederherstellen die Primzahlen hatte zu Optimus für seinen Kampf mit Megatronus zur Verfügung gestellt.Der Ururgroßvater von Sam Witwicky fand Megatron im Eis und aktivierte aus Versehen sein Navigationssystem. Optimus Prime erhielt letztlich das Signal von Bumblebee, den Schlüssel zum Allspark sowie einen Menschen mit dem Namen Sam Witwicky gefunden zu haben, was letztendlich Optimus und sein restliches Gefolge (bestend aus Jazz, Ratchet und Ironhide) dazu veranlasste, auf der Erde zu landen.

Optimus wurde von Megatron von SCHOTT, Ratsche und Arcee gerettet. Sie kehren zurück zur Basis mit Optimus. Sie entdeckten, dass dunkle Energon auf der Erde ist. Miko dachte, sie redeten über "Einhörner" aber sie waren wirklich reden über das Blut von Unicron. Juni war Raf ins Krankenhaus, aber Optimus erklärte ihr, dass er tun wird, was es braucht, um die Sicherheit ihrer menschlichen Freunde, die Sicherheit aller Menschen zu gewährleisten. Juni versuchte, Miko zu kommen, aber nicht als Miko blieb. Jack blieb und seine Mutter sagte, er entschuldigt sich für Ungehorsam. Juni nimmt Raf und verlässt die Basis. Unterdessen versuchen die Autobots, das Auftreten von der Planetenkonstellation zusammenzusetzen. Hummel kehrt zurück zur Basis mit Raf und Juni, die er von einem Tornado gerettet. Jack setzt sich mit seiner Mutter und sie entdecken, dass das Wetter auf der ganzen Welt verrückt gegangen. Agent Fowler hereinkommt und sie herausgefunden, eine seltsame Herzschlag im Inneren Erdkern. Es war Unicron Herz mit seinem Blut dunkle Energon. Optimus erklärt die Geschichte von Primus und Unicron. Unicron wurde durch die dreizehn ursprünglichen Primzahlen ausgestoßen und seinen Körper zu Erde geformt. Er erwacht durch die Planetenkonstellation ziehen. Später Optimus erkundet die Lage von einem Beben und der Metalle. Ratsche warnt Optimus von Unicron Funken Aktivität. Plötzlich erscheint Unicron als ein großen Stein. Er greift Optimus und Optimus bat ihn, die Menschheit zu verschonen. Unicron hielten sie Parasiten und Streiks bei Optimus mit Blitz. Optimus Blasten Unicron und Unicron bröckelt auf den Boden. Dies war jedoch kein Sieg. Als Unicrons Burst aus dem Boden, die sammeln um Optimus.Optimus attacks and destroys Unicron's manifestations but they were able to overpower him. Arcee, Bumblebee, and Bulkhead come to rescue Optimus. Soon they encountered one of Unicron's largest manifestations. They were overpowered and Unicron was about to kill Optimus, only to be shot several times in the back of the head before crumbling to pieces. Megatron revealed himself to be the one who fired those shots. Megatron helps Optimus up and calls for a temporary truce until Unicron is destroyed. Optimus accepts and realizes that they will have to groundbridge inside the Earth's core to get to Unicorn's spark. Despite Ratchet's arguments, they decide to use the Matrix on Unicron's spark. This means that they had to groundbridge with Megatron coming inside the base. Another manifestation was forming. Optimus calls for a groundbridge while Megatron stays behind to distract Unicron's manifestations. They deployed their guns when Megatron stepped through the groundbridge. While everything was setting up, Optimus meets up with Jack privately. Optimus entrusts Jack with a key card that controls the groundbridge operations until Optimus returns. Jack promised Optimus to keep the card safe. The team leaves with Megatron to the Core. Arcee wonders how long it will be before Unicron realized that they were inside him. Megatron tells her that Unicron already knows. As they walk further into Unicron, a giant Optic sensor watches overhead. 


Nachdem Bumblebee ein Signal an die Autobots ins Weltall gesandt hatte, landete Optimus Prime zusammen mit Ratchet, Ironhide und Jazz auf der Erde und scannten nach ihren ersten Alt-Mode und lernten die Sprachen der Menschen durch das Internet. Bei einer Versammlung der Autobots offenbarte Optimus Sam Witwicky und Mikaela Banes die Existenz der Transformers sowie einen Teil ihrer Vorgeschichte.
Optimus Prime (ehemals Orion Pax) ist ständig, wenn auch nicht immer mit starken moralischen Charakter, ausgezeichnete Führung und fundierte Entscheidungs-Fähigkeiten dargestellt und verfügt über brillante militärische Taktik, mächtigen Kampfkunst und fortgeschrittene Außerirdische Waffen. Optimus Prime hat einen ausgeprägten Sinn für Ehre und Gerechtigkeit, Gebäude für beide Seiten vorteilhafte und ruhige Koexistenz mit den Menschen, den Schutz des Lebens und der Freiheit aller fühlenden Arten gewidmet. [2] als die aktuelle Matrix der Führerschaft Träger ist Optimus Prime die de-facto-Anführer der Autobots, eine Fraktion eine verwandelnde Arten synthetische Intelligenz vom Planeten Cybertron. Die Autobots führen ständig Bürgerkrieg gegen einen rivalisierenden Fraktion Roboter namens Decepticons zu verwandeln. Laut Bob Budiansky, Co-Autor der Transformers-Serie war Dennis O'Neil verantwortlich für seinen Namen.
Optimus Prime ist die fiktive Protagonistin der Transformers: Robots in Disguise (Fire Convoy in der japanischen Originalversion) Zweig der Transformers-Universum. [8] basierend auf den Charakter des gleichnamigen, führt Prime erneut die Autobots gegen Decepticons. Seine Synchronsprecher, Neil Kaplan, hat seine Stimme in einem Stil erinnert an die von Peter Cullen, die Stimme des ursprünglichen Optimus Prime. Kabelgebundene Magazin Fire Convoy eine 12 lächerlichste Transformatoren Ideen aller Zeiten gekürt. [9]
Transformatoren (Japanisch: トランスフォーマー Hepburn: Toransufōmā) ist eine amerikanische und japanische Medien-Franchise von amerikanische Spielzeughersteller Hasbro produziert und Japanisch Spielzeug Firma Takara Tomy. Zunächst eine Reihe von Umwandlung Mecha Spielzeug umbenannt von Takara Diaclone und Microman Spielzeugserien, [1] die Franchise 1984 mit den Transformatoren Spielzeuglinie und Zentren auf Fraktionen Selbstkonfigurierend modulare außerirdischen Roboter Lebensformen begann (oft die Autobots und Decepticons) in einer endlosen Bürgerkrieg für Dominanz oder eventuelle Frieden. In seiner Geschichte hat die Transformers Roboter Superhelden-Franchise auf erweitert Comics, Animationen, Video-Spiele und Filme.
×