Erstklassige Decepticon Hunter einen mächtigen Schwert, Optimus von den anderen Primzahlen gegeben, während der Ereignisse der Roboter in der Verkleidung. Weile ist kann möglicherweise besitzen die Fähigkeit, in verschiedene Waffen zu verwandeln, wie anderen Decepticon Hunters, Optimus immer beschäftigt, als ein Schwert. Es eignet sich sowohl als eine Nahkampfwaffe für Langstreckenangriffe, wie es mächtige Energiestrahlen in der Lage, die meisten Gegner Abschuss zu starten.In the Revenge of the Fallen film, there were only Seven Primes who were the first wielders of the Matrix and used it to power a Sun Harvester. After learning that Earth contained intelligent life, they refused to use it and The Fallen (voiced by Tony Todd) fought them over it. He was too powerful for them in battle so they stole it from him and sacrificed themselves to hide it. In the present day, Sam Witwicky sets out to find the Matrix after learning that its energy may be able to restore Optimus Prime to life- Optimus having recently sacrificed himself in battle to save Sam- but the Matrix apparently crumbled to dust in his hands after he located the temple where it had been hidden. However, in a vision he experiences after an attack by the Decepticons nearly kills him, the Dynasty gave it to him to wield as he proved worthy of it, telling him that the Matrix is something that must be earned not found. After being revived, Sam used it to resurrect Optimus, but The Fallen took it before it completely healed Optimus and used to power the Sun Harvester. After being powered up by Jetfire, Optimus kills the Fallen and destroys the harvester. The unnamed members of the Dynasty that appear in Sam's vision are voiced by Michael York, Kevin Michael Richardson and Robin Atkin Downes.


Knock Out entfernt Orions Autobot Symbole und Decepticon diejenigen in ihren Platz. Orion war dann eine Tour des Raumkreuzers Nemesis von Megatronus, jetzt Megatron gegeben und sagte eine verdrehte Version des Krieges. Nach Megatron hatte seinen alte Freund Ratsche Krieg auf Cybertron und machte es leblos. Orion war schockiert, dass Ratchet in der Lage, solche Schrecken war und geschworen, seinen Teil zu stoppen, ihn zu tun. Dann fragte er Megatron, warum sie "Decepticons" genannt wurden. Megatron antwortete, dass der Name ursprünglich eine Panikmache war, sondern als ein Zeichen der Ehre angenommen wurde. Wenn die Wahrheit zu sagen eine Täuschung war, waren sie gerne schuldig. Orion wurde gestellt, um die Decodierung Projekt Iacon arbeiten die Koordinaten der Erde Standorte enthalten. Orion hoffte, dass sie kulturelle Artefakte waren, die aus dem Krieg verborgen waren, seine größte Angst war, dass sie Massenvernichtungswaffen. Als er durch die gefälschte Kriegsgeschichte, die er gelesen las, dass Starscream die Decepticon erster Offizier war, als er, Megatron fragte, behauptete der Decepticon Führer, Starscream tot war. Als Orion arbeitete, fand er sich von Angesicht zu Angesicht mit den vermeintlich Toten Starscream. Orion bestand darauf, das war ein Angestellter und war verwirrt, warum er "Optimus Prime" aufgerufen wurde. Starscream behauptete, dass Optimus war jemand er einst kannte, und die Orion sah wie er. Bevor Vehicons auf der Suche nach Starscream kam, der Sucher die Saat des Zweifels in Orion gepflanzt. Orion war ebenso fasziniert von der mysteriösen "Optimus Prime", als Student der Geschichte, die er nie von diesem besonderen Prime gehört hatte. Megatron kam später auf Orion zu überprüfen. Als fragte, warum er ihn darüber informiert, dass Starscream tot war, sagte Megatron Starscream war für ihn gestorben und war einst ein treuer Diener. Unter der Lüge der Decodierung blickte Orion Informationen über Optimus Prime. Wenn fand er ein Bild (eigentlich Ultra Magnus) behauptet der Text, der sie begleitet, dass Optimus Prime die korruptesten alle Primzahlen war und die Autobots führte, Cybertron zu erobern, während Megatron ihn dagegen. Orion war verwirrt, warum Starscream dachte, er war wie Optimus und Megatron Ratsche sagte war das Autobot-Anführer. Orion wurde gehalten auf der Suche nach Daten, aber ständig blockiert wegen Soundwave Verschlüsselungen. Haben genug, er hackte durch sie und entdeckte ein zweites Bild unter den ersten. Sie zeigte ihm, dass er Optimus Prime war! Dies hatte nicht von Megatron unbemerkt, die sich weigerten, Orion mehr Informationen über Optimus Prime und seine Verbindung zu ihm zu sagen.
Irgendwann trifft er auf Cade Yeager und seinen Gefährten, die ihm später dazu verhelfen von Lockdown und den Cemetery Wind zu entkommen.Später arrangierte Optimus ein Treffen mit den anderen verbleibenden Autobots,um ihr weiteres Vorgehen zu besprechen.Nachdem langen Gespräch beschlossen sie daher nach Chicago zu gehen und den Drahtzieher hinter der ganzen Organisation zu finden.Obwohl die Autobots ihrem Ziel nahe waren, befahl Optimus seinen Autobots den Rückzug .
2010 veröffentlichte Hasbro eine Spielzeuglinie Expansion zu den Film-Universum. Diese Linie ist einfach als Transformatoren gebrandmarkt und enthält eine Promotion mit dem Namen "Jagd für Decepticons". Die Förderung besteht aus einer Code-Nummer die Sammler zu verwenden, um Online-Spiele auf Transformers.com zugreifen. Die Spielzeug-Linie besteht aus Redecos und remolds der vorhandenen Filmfiguren sowie neue Versionen der Figuren aus Generation 1 und Generation 2.
Als nächste Transformers-Spielzeugserie nach dem Ende von Cybertron hatte Hasbro ursprünglich die Figuren zu Michael Bays Kinofilm vorgesehen. Da dieser jedoch zwischenzeitlich von 2006 auf 2007 verschoben worden war, veröffentlichte Hasbro zwischen Herbst 2006 und Anfang 2007 eine kurze Füllserie zur Überbrückung. Den Schwerpunkt bildeten Figuren, bei denen es sich um modernisierte Neuinterpretationen von „klassischen“ Charakteren wie Optimus Prime, Megatron oder Bumblebee handelte. Megatron ließ sich hier das erste Mal seit 1984 wieder in eine Handfeuerwaffe verwandeln, die Spielzeugwaffen aus Hasbros Nerf-Reihe nachempfunden war.

2007 kam eine Realverfilmung mit dem schlichten Titel Transformers ins Kino, mit Michael Bay als Regisseur und Steven Spielberg als Ausführendem Produzenten. Inhaltlich stellt der Film ein von früheren Serien unabhängiges Universum dar. In Deutschland lief der Film ab August 2007 im Kino und ist seit Ende 2007 auf DVD und HD DVD sowie seit 2008 auch auf Blu-ray Disc erhältlich. Die Fortsetzung, Transformers – Die Rache, kam 2009 ins Kino und wurde im selben Jahr ebenfalls auf DVD und Blu-ray Disc veröffentlicht. Des Weiteren kamen drei weitere Filme (Transformers - Die dunkle Seite des Mondes, Transformers - Ära des Untergangs und Transformers: The Last Knight) hinzu. Die Spielfilme stellten für Hasbro eine Trendwende dar, da die Entwicklung der Hauptfiguren in erster Linie durch die Drehbuchautoren sowie die Designer von Industrial Light and Magic erfolgte, während Hasbro nur eine beratende Funktion hatte und die dazugehörigen Spielzeuge nach den Entwürfen der ILM-Designer entwickelte.
In den ersten Jahren brachte Hasbro jedes Jahr vollends neu entwickelte Figuren mit neuen Namen und neuem Aussehen heraus. Erst nachdem sich herausgestellt hatte, welch große Bedeutung das Zielpublikum den aus der Transformers-Zeichentrickserie bekannten Charakteren beimaß, erschienen ab 1988 auch zunehmend häufiger neue Figuren, die älteren Charakteren nachempfunden waren und in der Regel auch denselben Namen wie diese trugen. Jede neue Transformers-Spielzeugreihe verfügt über eine Kerngruppe an Charakteren, die auch in der jeweiligen Fernsehserie bzw. dem zugehörigen Kinofilm im Mittelpunkt steht. Speziell seit der Jahrtausendwende handelt es sich bei dieser Kerngruppe in den meisten Fällen um neue Variationen bzw. Interpretationen bekannter Charaktere. Weitere Spielzeugfiguren werden in den jeweiligen Fernsehserien als Nebencharaktere eingesetzt bzw. haben dort zum Teil überhaupt keinen Auftritt, sondern existieren nur als Spielzeuge.

2000 begann Takara erstmals damit, Neuauflagen von Figuren aus der Originalserie zu veröffentlichen, angefangen mit Convoy (Optimus Prime). 2001 wurden die unregelmäßigen Veröffentlichungen durch die Collectors' Edition 2001-Reihe ergänzt, deren Figuren jeweils exklusiv bei ausgewählten Händlern oder auf japanischen Conventions erhältlich waren. Im Juli 2002 begann Takara dann mit der Veröffentlichung der Transformers Collection-Reihe, wobei viele der Figuren Änderungen gegenüber den Originalveröffentlichungen aufwiesen, darunter neue Zubehörteile oder Farbänderungen, die sich an der Original-Zeichentrickserie orientierten. Parallel dazu waren über den japanischen Onlinehändler e-Hobby zu beinahe jeder Figur exklusive Farbvarianten erhältlich. Innerhalb der Transformers Collection-Reihe erschienen bis März 2006 insgesamt 21 Figuren. Seit August 2007 erscheint bei TakaraTomy nunmehr die Reihe Transformers Encore.
Obwohl zunächst eine separate und konkurrierende Franchise im Jahr 1983 begann, wurde Tonkas Gobots geistiges Eigentum von Hasbro nach ihrer Übernahme von Tonka im Jahr 1991. Anschließend das Universum in der Zeichentrickserie Herausforderung der GoBots und Follow-up-Film GoBots dargestellt: Schlacht von Rock-Lords wurde rückwirkend als ein alternatives Universum innerhalb der Transformers Roboter Superhelden-Franchise gegründet. [3]
Animated Optimus Prime, in an Earth-based fire truck mode, appears as a hidden character in the Transformers Netjet video game by Hasbro. Instead of being leader of the Autobots, Prime was actually a washout from the Elite Guard. Despite no longer being a member, he maintains his military ranking of "Prime". The scale chart released for the series indicates Optimus Prime stands about 22 feet tall.[13]
×