Optimus Prime und Megatron waren noch einmal überarbeitet, mit Prime jetzt ein Feuerwehrauto und Megatron ein sechs-Wechsler, deren Modi enthalten einen Drachen, Fledermaus, Jet, Land-Handwerk und einer riesigen Hand. Ein weiterer G1 Charakter, ein neues Spielzeug für diese Zeile zu erhalten war Ultra Magnus, der mit Optimus Prime zu bilden Omega Prime kombinieren könnte. Anderen Combiner entstanden für die Serie zu, z. B. Deponien und Schiene Racer. BRUTICUS, eine weiche aus G1 war auch Kundenpläne und in der Serie mit einem übereinstimmenden Spielzeug Wiederveröffentlichung eingeführt. Die Combaticons, die Bruticus bildeten, waren die ersten der Decepticons in der Show zusammen mit Geißel, eingeführt werden, die als Spielzeug ein schwarzer Repaint von G2 Laser Prime war. Diese waren nicht nur Spielzeug für diese Serie, mit vielen aus vergangenen Linien werden neu gestrichen und in RID Kartons verpackt wieder freigegeben werden. Robots In Disguise war verantwortlich für die Einführung viele Konzepte, die oft in den nächsten Versionen der Transformatoren wiederverwendet werden würde.
Transformatoren (Japanisch: トランスフォーマー Hepburn: Toransufōmā) ist eine amerikanische und japanische Medien-Franchise von amerikanische Spielzeughersteller Hasbro produziert und Japanisch Spielzeug Firma Takara Tomy. Zunächst eine Reihe von Umwandlung Mecha Spielzeug umbenannt von Takara Diaclone und Microman Spielzeugserien, [1] die Franchise 1984 mit den Transformatoren Spielzeuglinie und Zentren auf Fraktionen Selbstkonfigurierend modulare außerirdischen Roboter Lebensformen begann (oft die Autobots und Decepticons) in einer endlosen Bürgerkrieg für Dominanz oder eventuelle Frieden. In seiner Geschichte hat die Transformers Roboter Superhelden-Franchise auf erweitert Comics, Animationen, Video-Spiele und Filme.
Der dritte Teil der von Hasbro-Mitarbeiter Aaron Archer als „Unicron Trilogy“ bezeichneten[22] Dreiergruppe, zu der auch Armada und Energon gehörten, kam in Japan Ende 2004 unter dem Titel Transformer: Galaxy Force (トランスフォーマー ギャラクシーフォース, Toransufōmā: Gyarakushī Fōsu) auf den Markt, in den USA dagegen erst im Sommer 2005 unter dem Titel Transformers: Cybertron. Auch diesmal gab es wieder eine Zeichentrickserie gleichen Namens.
Animated Optimus Prime, in an Earth-based fire truck mode, appears as a hidden character in the Transformers Netjet video game by Hasbro. Instead of being leader of the Autobots, Prime was actually a washout from the Elite Guard. Despite no longer being a member, he maintains his military ranking of "Prime". The scale chart released for the series indicates Optimus Prime stands about 22 feet tall.[13]
×